SH570R6

XPC cube SH570R6

Unterstützt Intel Core Prozessoren der 10./11. Generation und drei UHD-Displays

Das Shuttle XPC Barebone SH570R6 zeigt, wie dezent und leistungsstark ein moderner PC aussieht. Sein Aluminiumgehäuse mit gebürsteter, schwarzer Oberfläche hat ein Volumen von lediglich 14 Litern, bringt dabei aber alles mit, was man zum Konfigurieren von beispielsweise einer Workstation braucht - die Performance von Intel Core Prozessoren der 10./11. Generation "Comet Lake-S" bzw. "Rocket Lake-S", Dual-Slot PCI-Express-Grafikkarte, schneller M.2 NVMe-SSD, zwei 3,5"-Festplatten im RAID-Verbund und bis zu 128 GB DDR4-Speicher samt optischem Laufwerk. Selbst ohne PCIe-Grafikkarte werden bereits optional bis zu drei UHD-Displays gleichzeitig unterstützt [3].

SH570R6
SH570R6-55view-L-1
SH570R6-Backview
SH570R6-frontview-1
dual_slot
hdmi
PCIe
remote_power_on
triple_display
up_to_128
  • Für Intel Prozessoren im Sockel LGA1200 (Gen 10/11)
  • TDP bis max. 125 Watt
  • Bis zu 128 GB DDR4-Speicher
  • Zwei M.2-Slots (1× M.2-2280, 1× M.2-2230)
  • PCIe-x16-4.0 für Dual-Slot-Grafikkarten
  • PCIe-x4 für Erweiterungskarten
  • Dual-Gigabit Ethernet, WLAN-Vorbereitung**
  • 4× USB 3.2 (10 Gbit), 1× USB 3.2 Type C (5 Gbit), 3× USB 3.2 (5 Gbit), 4× USB 2.0
  • 1× HDMI 2.0b, 2× DisplayPort 1.4
  • 4× SATA mit Platz für 2× 3,5" und 1× 5,25"-Laufwerke
  • Remote-Power-On-Anschluss
Mainboard
Dual-Slot

Platz für schnelle Dual-Slot-Grafikkarten

Oft liefern nur die richtig großen Grafikkarten die nötige Performance. Dieser XPC bietet in den meisten Fällen ausreichend Platz. Bis zu 273 mm lang, 98 mm hoch und 38 mm breit dürfen die für dieses Modell geeigneten Dual-Slot-Grafikkarten sein.

Ausgeklügeltes Kühlsystem

Um auch unter hoher Belastung einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten, vereint dieses Modell zwei Kühlverfahren. Eine Heatpipe leitet die Abwärme des Prozessors auf dem Gehäuse heraus und ihr großer Lüfter erzeugt dabei einen stetigen Luftstrom durch das Innere des Gehäuses.
Cooler

Heatpipe-Kühlsystem

Der Prozessor gibt seine Abwärme an das Kupferelement des Kühlkörper des Heatpipe ab, wodurch sich die Röhrchen erwärmen und der Wärmetransport Richtung der Kühllamellen auslösen. Der Gehäuselüfter drückt Luft durch die Lamellen und kühlt diese wiederum ab.

Durchdachte Luftstromführung

Der geregelte Lüfter saugt Frischluft durch großzügige Öffnungen an den Seiten des Deckels und unterhalb des Gehäuses an. Auf dem Weg Richtung Ausgang strömt diese Luft an Laufwerken, Komponenten und wichtigen Bauteilen vorbei, die auf diese Weise abgekühlt werden.

Drei 4K-taugliche Monitoranschlüsse

Zwei DisplayPort-Anschlüsse und ein HDMI 2.0-Anschluss* ermöglichen hochauflösende Multi-Monitor-Arbeitsplätze und damit die Darstellung von großen Mengen an Informationen, die auf einem Blick erfasst werden können.
(*nur bei Verwendung eines Intel Core Prozessors der 11. Generation, sonst arbeitet der Anschluss nur im Modus HDMI 1.4b)
HDMI

HDMI 2.0

DP

DisplayPort

DP

DisplayPort

Erweiterungen per M.2-Modul

Zwei M.2-Slots ermöglichen die Erweiterung mit Datenträgern und Zusatzmodule, etwa für WLAN oder Mobilfunk. Dank PCI-Express-Anbindung können über den M.2-Slot hohe Datenmengen in kurzer Zeit transportiert werden.

Beispiele
  • M.2-2280 für eine NVMe-SSD
  • M.2-2230 für ein WLAN-Modul
M.2
PCI-Express

Zwei PCI-Express-Slots bieten Erweiterungspotential

Ein PCIe-Slot im Format x16-4.0 und ein Slot im Format x4-3.0 können passend zum Verwendungszweck bestückt werden. Beispiele hierfür sind Grafikkarten, Netzwerkkarten, I/O-Karten, Datenträger oder professionelle AV-Karten.
128 GB RAM

Bis zu 128 GB RAM

Virtualisierung, Medienkreation und professionelle Anwendungen sind besonders speicherhungrig. Mit vier Steckplätzen und damit insgesamt 128 GB Arbeitsspeicher wird dieser Mini-PC jedem noch so hohen Anspruch gerecht.
M.2 Slots
Network

Zwei Netzwerkanschlüsse

Dieses Feature ist besonders interessant für wichtige Netzwerkanwendungen – zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse ermöglichen nämlich physikalisch getrennte Netze, bieten Failover und Loadbalancing.
Remote Power On Connector

Fernstart per Draht

Dieses Modell verfügt über einen Remote-Power-On-Anschluss. Über Pins auf der Rückseite können mit einem beliebigen zweipoligen Kabel eigene Taster verbunden werden, über die dann ein Fernstart möglich ist.

Komplettsysteme

R65700H
konfigurierbar
SH570XA
konfigurierbar

Accessories

H-RS232
COM-Port Adapter
WLN-M
WLAN Expansion Kit (M.2)
PHD3
2.5" Drive Holder
CXP01
Cable for ext. power button

Modellvarianten

SH570R6 SH570R6 Plus SH570R8
Laufwerksschächte 2× 3.5", 1× 5.25" 2× 3.5", 1× 5.25" 4× 3.5"
Zusätzlicher HDD-Fan Nein Nein Ja
Netzteil 300 Watt 500 Watt 500 Watt