Integrieren der USB 3.0 Treiber in eine Windows 7 Installation


Geräte mit Intel Braswell-SoCs und Serie-100-Chipsätze für die Skylake-Prozessoren besitzen keinen EHCI-Modus (USB2.0) mehr. Stattdessen sprechen diese nur noch im moderneren xHCI-Modus, doch für diesen fehlt Windows 7 der passende Treiber. Deshalb werden Maus und Tastatur bei der Installation nicht erkannt. Folgend finden Sie eine Anleitung zum integrieren der notwendigen Treiber in Ihre Windows 7 Installation.


Benötigte Dateien/Tools:

  1. Windows 7/8.1/10 mit mindestens 10GB freiem Speicher
  2. USB-Stick mit mindestens 8GB freiem Speicher
  3. RUFUS (Tool um die ISO auf einen USB-Stick zu extrahieren)
  4. Windows 7 ISO-File
  5. Shuttle Windows 7 USB-Patcher
  6. DVD zu ISO Programm

 

Bitte starten Sie das DVD zu ISO Programm, wählen Sie dann Ihr Laufwerk aus und geben Sie den Speicherort der ISO-Datei an

 

Verbinden Sie den USB-Stick mit dem Computer und starten Sie das heruntergeladene RUFUS-Tool

  1. Überprüfen Sie bitte, ob der USB-Stick definitive der richtige ist.
  2. Wählen Sie die Windows 7 ISO-Datei aus.
  3. Klicken Sie auf Start und warten Sie, bis das Programm fertig ist.

 

Starten Sie bitte den Shuttle USB Patcher mit Rechtsklick "als Administrator" und drücken Sie auf “Next”

 

Schließen Sie alle Fenster des Windows Explorers und drücken Sie auf “Next”

 

Verbinden Sie den USB-Stick mit dem Computer und klicken Sie auf “Update”. Wählen Sie dann bitte den richtigen USB-Stick aus und klicken Sie auf “Next”

 

Drücken Sie nun auf “Start” und warten Sie, bis der komplette Prozess durchlaufen ist. Der Prozess kann, abhängig von der Leistung des Computers, sowie des USB-Sticks, sehr lange Zeit in Anspruch nehmen. Bitte bleiben Sie geduldig. Prüfen Sie am Ende, ob die Installation erfolgreich war. Schließen Sie nun das Programm.

 

Booten Sie nun über den USB-Stick und installieren Sie Windows 7


« Go back
© 2019 Shuttle Computer Handels GmbH | Impressum | Kontakt | AGB | Datenschutzhinweise | Sitemap