2020-06-23

Neue lüfterlose All-in-One-PCs mit Intel Core i3-Prozessor

 

Etwas mehr als elf Jahre ist es her seit Shuttle im Frühjahr 2009 mit dem X50 seinen allerersten All-in-One-PC präsentierte. Seitdem hat sich viel getan. Die Modellreihe hat sich konstant weiterentwickelt und ist mittlerweile ein fester und wichtiger Bestandteil der Shuttle XPC Produktfamilie geworden, der nicht mehr wegzudenken ist.

Langlebigkeit durch Lüfterlosigkeit, Laufruhe, geringer Wartungsaufwand und flexible Einsatzmöglichkeiten – dafür steht die X50-Modellreihe, die mit dem X50V7U3 nun in ihre siebte Generation geht.

Die Geräte im 15,6-Zoll-Format (39,6 cm) richten sich dabei weniger an Kunden aus dem B2C-Bereich, als an B2B-Zielgruppen in unterschiedlichen Märkten. Hier ist besonders der POS-Bereich hervorzuheben, in dem das X50V7U3 beispielsweise als Kassensystem Anwendung findet. Hier kommt ihm ein besonderes Merkmal zugute: Die gesamte Vorderseite mit dem resistiven Touchscreen ist gemäß Schutzart IP54 geschützt. Das bedeutet, das X50V7U3 gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser geschützt ist, was seine Widerstandsfähigkeit bestätigt.

Im Inneren setzt das X50V7U3 auf die Leistung eines Core i3-8145U Dual-Core-Prozessor aus der Intel Whiskey Lake-Reihe, der auf 2,1 GHz im Basistakt läuft, aber auf Reserven von bis zu 3,9 GHz zurückgreifen kann, sobald mehr Leistung benötigt wird. Dennoch ist das X50V7U3 zu jeder Zeit sparsam, denn die Verlustleistung beträgt gerade einmal 15 Watt.

Lediglich Speicher, SSD/HDD und Betriebssystem müssen ergänzt werden, um ein lauffähiges PC-System zu erhalten. Das gerade einmal 42 mm dicke Gehäuse kann dabei bis zu 64 GB DDR4 SO-DIMM-Speicher aufnehmen und bietet einem 2,5-Zoll-Laufwerk und zusätzlich einer NVMe-SSD Platz. Für letztere steht ein M.2-2280-Steckplatz zur Verfügung. Geeignete Laufwerke vorausgesetzt, ist das X50V7U3 für den Dauerbetrieb freigegeben.

Das X50V7U3 setzt auf Anschlussvielfalt und eine hohe Erweiterbarkeit.

Alle gängigen Anschlussmöglichkeiten sind vorhanden: So stehen 4× USB 3.2 Gen 1, 2× USB 2.0, Intel Gigabit Ethernet, VGA, HDMI 1.4a sowie Kopfhörer- und Mikrofonanschlüsse parat. Die praktische Kamera mit 2 Megapixel, integrierte Stereo-Lautsprecher, WLAN-ac und Bluetooth 4.2, Cardreader und ein Standfuß, der bei Bedarf zum Tragegriff wird, sind ebenfalls vorhanden. Der interne USB 2.0 Typ A-Anschluss lässt sich bei Bedarf noch mit einem USB-Gerät bestücken, etwa einem Dongle oder 4G-Stick.

Optional lässt sich die Rückseite mit bis zu vier seriellen Schnittstellen sowie 1× LPT und 1× DIO/RJ11-Anschluss ausrüsten, was nochmals die vertikalen Zielmärkte betont. Ebenfalls auf der Rückseite befindet sich die genormte VESA-Montagefläche, die eine flexible Befestigung an Monitorarmen und Wandhalterungen ermöglicht.

Das Shuttle XPC Barebone X50V7U3 ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich und liegt preislich bei einer UVP von 618 € (inkl. 19 % MwSt.). Anschlussfertige Komplettsysteme mit Windows, Linux oder ohne Betriebssystem werden ebenfalls angeboten.


© 2020 Shuttle Computer Handels GmbH | Impressum | Kontakt | AGB | Datenschutzhinweise | Sitemap